Sie befinden sich hier:

Ausstellung „Hände“: Eine „Hand-feste“ Beziehung


Hände machen uns Menschen einzigartig und sind im Ehrenamt oft unverzichtbar. Sie "packen mit an" und sind ein zentrales Element unserer non-verbalen Kommunikation. Berührungen durch Hände lösen stets etwas in uns aus. Besonders in der Kinder- und Jugendhospizarbeit spielen sie eine zentrale Rolle, da sie die Beziehung zwischen den jungen Menschen und ihren ehrenamtlichen Begleitpersonen widerspiegeln. Die Ehrenamtlichen nehmen sich Zeit, treten in Beziehung, gestalten den Alltag der jungen Menschen, und finden heraus, was ihnen gefällt. Sie lassen sich auf Gefühle, Beobachtungen und das Miteinander ein, verschmelzen im gemeinsamen Tun.

Aus diesen Gründen haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Kreis Unna ein Fotoprojekt initiiert. Mit Fotografien ihrer Hände im Kontakt zu den Händen der jungen Menschen veranschaulichen sie die Bedeutung ihrer Tätigkeit.

In Kooperation mit der Ehrenamtsagentur Unna werden diese bewegenden Fotografien nun im zib in Unna gezeigt. Sie sind herzlich eingeladen, sich die Ausstellung anzusehen.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 3. Juli 2024 um 18:00 Uhr feierlich in der Schwankhalle im zib eröffnet und ist daraufhin bis zum 5. August zu sehen.

 

Eröffnung der Ausstellung:

Mittwoch, 3. Juli 2024, 18:00 Uhr

Begrüßung: Dirk Wigant, Bürgermeister der Kreisstadt Unna

Einführung in die Ausstellung: Heike Schwiertz und Liesel Polinski, Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna

Musik: Youssuf Mansoor

Ort: zib, Lindenplatz 1, 59423 Unna


Zurück