Sie befinden sich hier:

Die Situation in Brüssel und in der Europäischen Union nach der Wahl - Eine Analyse von Ralph Sina

19. November 2019, 19.00 - 21.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Holzwickede

Sie ist ein Friedens- und Wohlstandsprojekt um das uns große Teile der Weltbevölkerung beneiden: die Europäische Union. Ihr Binnenmarkt ist gemessen am gemeinsamen Bruttoinlandsprodukt der größte Wirtschaftsraum der Welt vor den USA und mit deutlichem Abstand vor China. Noch nie ging es so vielen Europäerinnen und Europäern nicht zuletzt dank der EU so gut wie heute. Gleichzeitig ist die Gefahr eines EU-Zerfalls groß wie nie.

Das Brexit-Votum der Briten. Die Weigerung mehrerer osteuropäischer EU-Mitglieder Flüchtlinge aufzunehmen. Das Propagieren einer liberalen Demokratie durch Ungarns Regierungschef Victor Orban, der gleichzeitig Italiens rechtspopulistische Lega Nord unterstützt. Eine polnische Regierung, welche rechtsstaatliche Kernprinzipien der EU ignoriert. Italiens hemmungslose Staatsverschuldung und die damit verbundene Blockade einer Reform der Eurozone. Der stotternde deutsch-französische Reformmotor: Der Weltwirtschaftsriese EU steht politisch auf tönernen Füßen.

Ralph Sina ist seit 2014 Leiter des WDR/NDR-Studios Brüssel. Als EU-Hörfunkkorrespondent ist er u.a. Gast in der Berliner Phoenix-Runde, beim Internationalen Frühschoppen und der Aktuellen Stunde des WDR.

192-0206 Ltg. Ralph Sina

Termin: Di, 19.11.2019, 19.00-21.00 Uhr

Ort. Ev. Gemeindehaus Holzwickede, 1 Termin

Online Anmeldung:

https://vhs-zib.de/kurssuche/kurs/Die+Situation+in+Bruessel+und+in+der+Europaeischen+Union+nach+der+Wahl/nr/192-0206H/bereich/details/#inhalt

 

In Kooperation mit dem Freundeskreis Holzwickede-Louviers

 

 

Zurück