Sie befinden sich hier:

Die Landesregierung baut den Bildungsscheck NRW deutlich aus

Die VHS berät zu neuen Fördermöglichkeiten in der beruflichen Weiterbildung: Der Bildungsscheck ist ein erfolgreiches Instrument, Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen berufliche Weiterbildung zu ermöglichen. Nun sind umfassende Änderungen der Förderbedingungen in Kraft getreten.

Bis zum Jahr 2020 werden die Fördermittel für den Bildungsscheck NRW von 5 auf bis zu 30 Millionen Euro ansteigen, um die berufliche Fort- und Weiterbildung zu stärken. Zusätzlich wird der Adressatenkreis der Förderung erweitert: Neben Beschäftigten und Berufsrückkehrenden können nun auch Selbstständige die Förderung nutzen, und dies sogar jährlich. Auch die Formen der Weiterbildung wurden ausgebaut insofern, dass z.B. onlinebasierte Lehrgänge und innerbetriebliche Seminare neuerdings auch zugelassen werden. Der Zuschuss beläuft sich auf 50% der beruflichen Weiterbildungskosten bis maximal 500 €. 

Weitere Informationen zum Bildungsscheck NRW und zu den Neuerungen erteilen die Mitarbeiter des Lerntreffs im zib dienstags und mittwochs zwischen 15 und 20 Uhr sowie freitags zwischen 13:30 und 18:30 Uhr – persönlich, telefonisch oder per Mail (02303/103-760 bzw. 762, zib-lerntreff@stadt-unna.de). Wenn die Empfangsberechtigung gegeben ist, kann meist kurzfristig ein Termin mit den BeraterInnen Martina Kluge und Peter Esser vereinbart werden, zu dem der Bildungsgutschein dann ausgestellt wird. Die Beratungen sind kostenlos.

Kontakt:
Kreisstadt Unna / Der Bürgermeister
Kulturbetriebe Unna, Zentrum für Information und Bildung
Lindenplatz 1, 59423 Unna
Hannes Koberg
02303 / 103-760 bzw. 103-762
Hannes.koberg@stadt-unna.de
www.vhs-zib.de

 

 


Zurück