Sie befinden sich hier:

Exkursionen

Unterwegs mit der VHS: Drei spannende Exkursionen hat die Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede in diesem Semester im Programm. Unter anderem begeben sich die Teilnehmenden in Münster auf die Spuren des Westfälischen Friedens, atmen in Detmold den Duft des Sommers und erleben in der diesjährigen Kulturhauptstadt im niederländischen Leeuwarden die friesische Leichtigkeit.

 

Das erste Ziel ist bereits am 5. Mai die Friedensstadt Münster. Hier sowie im benachbarten Osnabrück wurde vor 370 Jahren mit dem Westfälischen Frieden das Ende des Dreißigjährigen Krieges besiegelt. Der Friedensschluss galt Jahrhunderte lang als Vorbild für spätere Friedenskonferenzen. Unter dem Motto „Bilder vom Frieden – Wege zum Frieden“  widmet sich die Ausstellung des LWL-Museums für Kunst und Kultur deshalb auch dem Ende des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren sowie jüngeren Friedensabkommen wie etwa dem von Camp David, mit dem im Jahr 1978 die Befriedung des Nahen Ostens vorangetrieben werden sollte. Präsentiert werden in der Schau unter anderem Malereien so bedeutender KünstlerInnen wie Peter Paul Rubens, Eugène Delacroix, Otto Dix und Käthe Kollwitz, die in ihren Bildern die Schrecken des Krieges sowie die Sehnsucht der Menschen nach einer aggressionsfreien Welt thematisiert haben. VHS-Leiterin Rita Weißenberg begleitet die geschichtlich interessierten Exkursions-TeilnehmerInnen durch die Ausstellung. Anmeldeschluss ist der 13. April 2018.

Leider bereits ausgebucht ist die Exkursion „Die Farbe Lila soweit das Auge reicht ... und dann ist da noch dieser betörende Duft“, die am 6. Juli in den TAOSIS Duft- und Heilpflanzengarten im Teutoburger Wald führt. Doch die gute Nachricht: Wer Interesse an einem Ausflug in die „ostwestfälische Provence“ mit tausenden duftenden Lavendelpflanzen, Heilkräutern, Sträuchern und Gewürzen hat, kann sich gern auf die Warteliste setzen lassen. Die VHS bietet dann gegebenenfalls zu einem späteren Termin eine weitere Fahrt nach Detmold an. Nach einer Führung durch den Garten mit Barfußpfad und etwas außerhalb gelegenen blühenden Lavendelfelder bekommen die Teilnehmenden auch Gelegenheit zur Besichtigung der Manufaktur des Herstellers von natürlichen Düften und Aromastoffen. Ebenfalls geplant ist ein Abstecher zum Fürstlichen Residenzschloss Detmold.

Vom 7. bis 10. Juli fährt die Volkshochschule mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in die diesjährige Kulturhauptstadt Europas. Leeuwarden, Hauptstadt Frieslands und Sinnbild einer offenen Gesellschaft („iepen mienskip“), ist das Ziel der viertägigen Reise mit vielen kulturellen Höhepunkten. So gibt es auf der Hinfahrt einen Stopp in der Hansestadt Zwolle, die bereits im 13. Jahrhundert Stadtrechte bekam und im 15. Jahrhundert eines der Zentren der Buchdruckerkunst war. Die gotische St. Michaelskerk beheimatet eine der berühmten Schnitger-Orgeln. Nach dem Aufenthalt in Leeuwarden, unter anderem mit  Besichtigung des mittelalterlichen Stadtkerns mit seinen beschaulichen Gassen und Grachten sowie einem Besuch des Oranjewoudfestivals, führt die Reise schließlich über Waalwijk, seit 1968 Partnerstadt von Unna, und ´s-Hertogenbosch zurück nach Unna.

Zurück