Veranstaltungskalender

voriger Juli 2017 nächster
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Blättern & Buchen

VHS-Kursheft als E-Katalog

Alle Kurse in der Tasche

Seite empfehlen auf


Digitale Kompetenzen richtig einstufen

Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft ist nicht mehr aufzuhalten. In Zeiten, da selbst computergesteuerte, autonom fahrende Autos keine Utopie mehr sind, bestimmen Computer, Tablets und Smartphones längst auch den Alltag eines jeden Einzelnen. Doch wie steht es um meine digitale Kompetenz tatsächlich? Kann ich Informationen aus dem Internet wirklich filtern? Oder mich selbstständig vor Hackerangriffen schützen? Kann ich technische Probleme an meinem PC allein lösen? Oder meine eigene Website erstellen?

Mit dem 2013 von der EU-Kommission veröffentlichten Europäischen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen (European Digital Competence Framework for Citizens) bietet die Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede in diesem Semester erstmals die kostenlose Möglichkeit der Selbsteinschätzung an und erleichtert so die richtige Kurswahl im Bereich EDV und IT. Ähnlich wie im Fachbereich Sprachen, wo ein eigener Referenzrahmen seit Jahren zum Standard gehört, definiert das Selbsteinstufungsraster auch hier fünf zentrale Kompetenzbereiche.

Relevant für digitale Kompetenz, die von der EU übrigens schon vor mehr als zehn Jahren zu den acht Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen erklärt wurde, sind demnach: Datenverarbeitung, Kommunikation, Erstellung von Inhalten, Sicherheit und Problemlösung. Unterschieden wird darin wiederum in die drei Niveaustufen: elementare, selbstständige und kompetente Verwendung. Sämtliche EDVKurse der VHS wurden entsprechend dieser Bewertungskriterien eingestuft und gekennzeichnet.

Auf der Internetseite der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede finden Interessierte die Einstufung bei jeder ausführlichen Kursbeschreibung. Das entsprechende Raster zur Selbsteinschätzung ist Öffnet externen Link in neuem Fensterhier einzusehen. Sich bei dem „Test“ selbst zu belügen, hilft jedoch nicht. Nur wer ehrlich zu sich selbst ist und seine Kompetenz realistisch einschätzt, kann tatsächlich Wissenslücken ausmachen und findet das geeignete Kursniveau für sich heraus.

Niveau elementare Verwendung: Bereits hier sollten bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einfache Grundkenntnisse vorhanden sein, wie etwa der Einsatz von Suchmaschinen im Internet, das Versenden von SMS, Kommunikation über soziale Netzwerke oder die Erstellung einfacher digitaler Inhalte (Texte, Tabellen etc.). Aber auch Begriffe wie Virenschutz, Passwortsicherheit und Neustart sollten keine Fremdworte mehr sein.

Niveau selbstständige Verwendung: Die so eingestuften Kurse richten sich an Interessierte, die regelmäßig Computer, Tablets oder Smartphones nutzen und schon einige Übung bei der Recherche im Internet, beim Umgang mit Onlinediensten und mit einfachen Formatierungen und Programmiersprachen haben.

Niveau kompetente Verwendung: Nichts für Anfänger. Das Angebot für Fortgeschrittene vertieft bereits fundierte Kenntnisse bei der Arbeit etwa mit Cloud-Diensten, Kommunikations-Tools oder Projektmanagement-Systemen. Die regelmäßige Kontrolle von Sicherheitseinstellungen sollte für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ebenso eine Selbstverständlichkeit sein wie die Verschlüsselung von Mails und die Lösung kleinerer (nicht)technischer Probleme.

Kontakt
Andreas Barre
0 23 03 / 103 735
andreas.barre@stadt-unna.de